26./27.8. PP Hirnalm (830)-Fahnenköpfl (1648)-Grete Klinger Steig (C)-Vordernberger Zinken (2010)-Rottörl (1860)-Eisenerzer Reichenstein (2165)-Reichhals-Krumphals (1700)-Krumpen-Hirnalm

19.1 km, 1806 Hm, 8 Stunden 30 Minuten, alpine Bergtour mit Klettersteig (C), mit Birgit

Birgit war zwar schon am Eisenerzer Reichensteinden langen und schönen Anstieg über den Grete Klinger Steig kannte sie noch nicht...

 Wir parken das Auto unterhalb der Hirnalm und marschieren bei Nebel los...

wir folgen nicht dem markierten Weg zum Barbarakreuz sondern steigen schon vorher steil den Wald rauf und kürzen so ein Stück ab...

die ersten versicherten Stellen...

steil rauf zum Fahnenköpfl...

Ausblick von diesem...

wir genießen das schöne Panorama...

einen schmalen Grat rüber zur ''Schlüsselstelle'' (C)...

Blick runter...

gezoomt...

kein Problem für Birgit...

rechts oben steht ein Gedenkkreuz-da wollen wir natürlich auch rauf, man kann die Stelle aber auch umgehen...

...nicht wir...

beim Gedenkkreuz...

weiter geht es rauf zur Vordernberger Mauer...

Blick zurück...

Blick zum Eisenerzer Reichenstein und links auf unseren späteren Abstiegsweg über Krumphals und Krumpensee...

rauf auf den Vordernberger Zinken...

und wieder runter...rechts der Grüblzinken-links der Gipfel vom Eisenerzer Reichenstein...

Rückblick zum Rottörl...

das letzte Stück zum Gipfel rauf...

Blick runter zum Erzberg...

Gipfelfreuden...

wir schauen auf unsere zurückgelegte Strecke...

...und blicken rüber zur Reichensteinhütte in der wir nächtigen...

nach einer etwas kurzen Nacht stehen wir schon früh am Gipfel...

...und warten auf den Sonnenaufgang...

...und wir werden nicht enttäuscht...

nach dem Frühstück machen wir uns an den Abstieg und kommen bald bei dieser Steinbockherde vorbei...

weiter Richtung Reichhals...

nochmals der Erzberg und Eisenerz...

vom Reichhals geht's runter zum Krumphals...

Blick vom Krumphals rauf zum Reichhals...

Blick auf den Krumpensee mit dem Reichenstein...

kurze Einkehr in der Hirnalm...

der Grete Klinger Steig in Kombination mit dem Eisenerzer Reichenstein ist ein alpiner Leckerbissen...

(besonders mit der Hüttennächtigung und dem schönen Sonnenaufgang...)