29.8. Oberkienstock (205)-Unterkienstock-Wildfährte-Falkenhorst-Hirschwand (635)-Seekopf (671)-Sonnstein (590)-Oberkienstock-Stoasteig-Kienstockspitze (591)-Seekopf-Meurersteig-Oberkienstock

11.2 km, 1161 Hm, 4 Stunden 10 Minuten

Den freien Nachmittag wollte ich nutzen um wieder mal den Falkenhorst zu besuchen. Ich parke mein Auto in Oberkienstock und marschiere am Treppelweg runter nach Unterkienstock bis zum Steinbruch, gleich rechts davon geht ein Steig die Böschung rauf...

der Steig ist deutlich sichtbar und mit Steinmännchen markiert...

man könnte auch im Graben weiter hoch steigen, ich halte mich hier aber links...

...wo es steil rauf geht...

oben etwas rechts der Bildmitte sehe ich auch schon mein erstes Ziel-den Falkenhorst...

die Steinmännchen leiten mich wieder runter...

nach einem kurzen Anstieg geht es wieder runter und man kommt bei diesem Schild vorbei...

danach wieder etwas runter und am Wandfuß entlang...

kurz darauf ein letzter Anstieg...

...und ich stehe am Falkenhorst...

ich gehe weglos den Kamm aufwärts, von einer Felsformation blicke ich runter ins Donautal und zum Falkenhorst...

man findet auch manchmal ein paar Steinmännchen und einen sichtbaren Steig...

sowie etliche schmackhafte Parasole...

einen schönen Waldrücken hoch...

nach ein paar Minuten kommt man bei einem Unterstand (etwas abseits vom Steig) und kurz danach bei diesem Steinhaus vorbei...

der Steig mündet kurz danach in den markierten Wanderweg (Welterbesteig), ich folge diesem auf die Hirschwand...

ich gehe weiter zum Seekopf und von diesem runter..

...zum Sonnstein...

am Stoasteig Karl gehe ich runter nach Oberkienstock und gehe am Stoasteig rauf...

...zur Kienstockspitze...

...und weiter zum Seekopf, am Meurersteig gehe ich anschließend runter nach Oberkienstock...

Falkenhorst, Hirschwand, Seekopf, Sonnstein und Kienstockspitze-immer wieder schön...