Gästebuch

Kommentare: 475
  • #475

    Rucksacksepp (Montag, 12 November 2018 20:19)

    Jo, Deiwi nu amoi, is des a bärige Seiten.

  • #474

    Miguel Bergfex (Freitag, 09 November 2018 13:50)

    Hallo Robert!

    Den folgenden Spruch habe ich unlängst auf der Zöberer Höhe (1486m) in den "Mürztaler Alpen" gelesen:
    "Wandern ist die vollkommenste Art der Fortbewegung, wenn man das wahre Leben entdecken will. Er ist der Weg in die Freiheit".

    Liebe Grüße! Miguel

  • #473

    Gerhard (Dienstag, 06 November 2018 14:40)

    Immer wieder schön, Berichte deiner Touren zu lesen, die das eine oder andere mal schon Inspiration für mich waren, das eine oder andere Gipfelziel ebenfalls zu besuchen.
    Posts wie jenes vom Murmler kannst´ ignorieren. Matschkeranten gibt´s immer und überall.
    In diesem Sinne: Berg frei ! :-)

  • #472

    walter (Mittwoch, 31 Oktober 2018 10:36)

    Dazu fällt mir passender Spruch ein: Menschen, die die Berge lieben, widerspiegeln Sonnenlicht; jene die im Tal geblieben, verstehen ihre Sprache nicht!

  • #471

    Christine W. (Dienstag, 30 Oktober 2018 11:23)

    Lieber Robert, ich finde Deine Webseite fantastisch. Da ich leider wieder an Krebs erkrankt bin und z.Z. leider gar nicht irgendwo hingehen kann, genieße ich die Bergwelt und die wunderbaren Wanderungen (und Klettereien) virtuell und das gibt mir sehr viel Freude! Einiges in der Wachau habe ich dadurch kennengelernt und schon nachgewandert.
    Liebe Grüße aus Wien
    Christine

  • #470

    Volker (Montag, 29 Oktober 2018 20:42)

    Lieber Robert,

    seit 30 Jahren wandere ich im Sommer und gehe Skitouren im Winter. Deine Homepage ist eine stete Freude für mich, nicht nur Deine „grossen Touren“ sondern auch die scheinbar kleineren, die oft zu den Schönsten zählen. Vor allem ist es Deine Begeisterung für die Berge, die einfach unwiderstehlich ist und natürlich die grossartigen Fotos. Der Grossvater meiner Frau, ein Handwerker aus Wien, war begeisterter Bergsteiger und Kletterer, mit 2 Kindern ist die Familie in den 50iger Jahren zum Klettern ins Gesäuse geradelt. Am Ende seines Lebens hat er mir einmal gesagt: „ Weisst Du Volker, was mich am meisten freut? Dass ich soviel in den Bergen war!“

    In diesem Sinn wünsche ich Dir viele wunderschöne Bergjahre und mir/uns, dass uns Deine tolle Homepage erhalten bleibt.

    Liebe Grüsse aus Wien, Volker

  • #469

    enzli 61 (Montag, 29 Oktober 2018 10:34)

    Servus Robert!
    ich schau mindestens 2-3x pro Woche auf deine Homepage und freue mich immer wieder über deine wunderbar aufbereiteten tourenberichte!Möchte mich auf diesem weg wieder einmal für deinen großen aufwand, uns diese zur verfügung zu stellen, herzlichst bedanken!
    Bitte mach weiter so und lass dich nicht von irgendwelchen neidischen vollpfosten beirren!
    Liebe Grüße
    Ernst

  • #468

    Gisela (Montag, 29 Oktober 2018 09:19)

    Hallo Robert,
    deine Beiträge sind immer klasse und inspirierend für eigene Touren. Besonders wertvoll finde ich, dass die Schwierigkeit gut einzuschätzen ist. Schlüsselstellen, Kilometerangabe und Höhenmeter, Dauer das hilft bei der Entscheidung, ob die Tour für uns geeignet ist.

    Man kann eine Tour hundertmal gehen, und sie wird immer anders sein. Diese Unterschiede sieht man halt nur, wenn man mit offenen Augen durch die Landschaft geht.

    Freu mich auf deine nächsten Berichte auch wenn es der Rauhe Kamm IIV. oder mehr ist. ;-)

  • #467

    Chris (Montag, 29 Oktober 2018 08:20)

    Meine Frau und ich sind schon jahrelang Fans von deiner großartigen Homepage in Wort und Bild. Wir freuen uns heute schon wieder auf deinen nächsten Bericht. Du erinnerst uns stark daran, wie wir früher draufwaren vor unseren Problemen mit dem Bewegungsapparat. Wir müssen halt jetzt kleinere Brötchen backen. Wir finden aber jetzt auch noch immer viele Touren von dir, die uns zur Nachahmung inspirieren. Wie du auf den Neider "Murmler" reagierst, finden wir super. Wie du an den letzten Gästebucheinträgen siehst, steht dieser mit seinen Ansichten ganz alleine da. Ob er es aber jetzt kapiert, sind wir uns nicht so sicher bei solchen Charakteren. Nimms nicht tragisch und pass auf dich auf!
    Herzlichst Gabi und Christian aus Oberösterreich

  • #466

    Hoizknecht82 (Sonntag, 28 Oktober 2018 13:46)

    Mache Menschen muss man ned verstehen...weil wie blöd muss man sein auf einer Hompage de mit soviel fleiß und hingabe erstellt wird den Inhaber blöd anzugehen...ja ich kenn auch manche Leute de naja ned so vom Robert überzeugt san was a so macht nur kann ich aus meiner Sicht zu 100%garantieren das aus den Leuten 100% nur der pure Neid spricht... sinnlose Diskussion... eigentlich wollt ich mich raushalten aber bei so Menschen wo scheinbar nur mehr a richtige Dachlatten Therapie hilft...naja sinnlose Diskussion...
    So und für alle normalen und Respektvollen Menschen unter uns Gesundheit und Zufriedenheit...BergHeil.

  • #465

    Ernst (Sonntag, 28 Oktober 2018 08:00)

    @Murmler
    Es gibt andere Möglichkeiten seinen Frust, oder die eigenen Probleme an einen anderen Menschen, den man nicht kennt, abzulassen:
    z.B. Psychotherapie, Aggressionstrainig, Sandsackboxen......oder eventuell selbst mal in die Berge zu gehen....

  • #464

    Bergfuchs (Sonntag, 28 Oktober 2018 07:51)

    Hallo Robert,
    schaue mir regelmäßig Dein Tourenportal an. Habe auch die eine oder andere Wanderung wiederholt. Besonders angetan bin ich immer von Deinen Fotos. Alles Gute für die Zukunft, und weiter viel Spaß bei deinen Touren!

  • #463

    Superknecht (Sonntag, 28 Oktober 2018 00:03)

    Also ich liebe diese Seite und deren wunderbar dargebrachten Touren mit diesen wunderbaren Bildern und Beschreibungen. Bitte weiter so!!
    Palfau/Gamsstein muß ich auch einmal. Dieser Wunsch ist zwanghaft...
    @ Murmler: Muss das sein?, ist das notwendig?, du hast keine Ahnung von diesem Menschen, Robert Rosenkranz, und gibst so einen unqualifizierten Kommentar ab !!?? Woher kommt dieser Frust? Leider ist Neid und Missgunst in Österreich immer noch sehr ausgeprägt. Und es soll auch Menschen geben die einfach nur gern andere provozieren.
    Ich jedenfalls bin sehr froh, dass es solche Typen wir Rosi gibt, die Ihre Erlebnisse und Wissen anderen gerne zur Verfügung stellen!
    Und ich freue mich für Ihn, dass er dieses wunderbare Wanderer-Leben in seiner Freizeit ausführen, erleben und hoffentlich noch lang wie möglich genießen kann. So wie ich es als selbstständiger 12-Stundentag KMU mit Frau und kindern auch mache.
    Lieber Robert: Bitte nicht aufhören, denn dann erhöht sich die Chance dir einmal über den Weg zu laufen.

  • #462

    elisabeth (Samstag, 27 Oktober 2018 23:57)

    @ Murmler -
    hast irgendwie an Neid und musst deswegen murmeln?
    Dann schau Dir diese wunderbaren Seiten und Bilder doch einfach nicht an.
    Diese Freiheit hast Du doch, auch als ARBEITER....

  • #461

    Voralpenyeti (Samstag, 27 Oktober 2018 21:29)

    Ein freundliches Hallo an alle "Zwanghaften" hier: Wenn ich nicht mindestens einmal im Monat irgendwo auf der Rax unterwegs bin werde ich unruhig, dann fehlt mir was. Genauso wie `s im Sommerurlaub das Gasteiner Tal sein muss. Einige sitzen halt nur zwanghaft vorm PC oder der Konsole oder spielen mit dem Smartphone, das sind dann die Murmler, die so viel arbeiten, dass nur mehr Zeit zum Nörgeln bleibt, arme Menschen.

  • #460

    Franzi (Samstag, 27 Oktober 2018 20:41)

    Von Palfau auf den Gamsstein ist wahrlich eine leiwande Tour. Leider bin ich die schon dieses Jahr gegangen. Auf den Gamsstein muss ich einmal jährlich zwanghaft rauf ;-)

  • #459

    Voralpenyeti (Samstag, 27 Oktober 2018 19:43)

    An der/die oder das Murmler: Bei Ihrem Eintrag entsteht bei mir der Eindruck, dass Sie Berge nur von den Internetseiten jener Wanderer kennen, die noch wirklich in der Natur unterwegs sind. Sie selber waren vermutlich noch nie auf einem Berg, wenn doch mit einer Aufstiegshilfe, in welcher Form auch immer. Ich betreibe selber auch eine Seite, allerdings ohne Gästebuch, da ich auf solche Einträge gerne verzichten kann. Und an Robert, nach Deiner Antwort zum Eintrag von Murmler, wir sind beinahe Kollegen, ich arbeitete ebenfalls beim Verschub in Wien am alten (ehem. Südbahnhof in "Bosnien"9), ich hab` aber vor 13 1/2 Jahren nach 22 Jahren aus Gründen die nicht hier hergehören gekündigt. Ich schaue immer gerne auf Deiner Seite vorbei, einerseits aus einem gewissen Neid ob Deiner Flexibilität durch den Turnusdienst, andererseits auch wegen Deiner Bilder! Aber wie muss man ticken, um sowas wie Murmler zu schreiben. LG von einem Wanderer ( Martin der Voralpenyeti ) der auch einem 40 Stunden Job nach geht.

  • #458

    Murmler (Dienstag, 23 Oktober 2018 20:56)

    Ich glaube das ist schon zwanghaft!!!!
    Immer auf die selben Berge.Immer noch mehr Höhenmeter. Rekord!!
    Gestellte Bilder der Klettereien.
    Hast Du keine Arbeit zu Hause??? Keine Frau????
    Gruß von einem wandernden ARBEITER;

  • #457

    Hoizknecht82 (Sonntag, 21 Oktober 2018 22:28)

    Hallo Robert
    Gratuliere dir zu deiner 100zten Tour, viel Erfolg weiterhin und das deine Beine bald wieder fit sind.
    Danke für deine überaus hervorragende Hompage.
    Berg Heil servus

  • #456

    Joa (Freitag, 19 Oktober 2018 04:28)

    Zur Pyhrgas-Überschreitung, tolle Tour und ebensolcher Bericht! Ich lese deine Berichte sehr gerne!
    Herzliche Grüße, Joa

  • #455

    Gerhard Hartl (Samstag, 13 Oktober 2018 23:31)

    Ich war 2001-2003 bergsteigen...Jedes Wochenende bin ich um 3:59 aufgestanden, um auf einen Berg zu steigen. Nur in meiner Umgebung oder in der Steiermark. Dann hab ich alle Wege, die ich mir zumuten kann bis Schwierigkeitgrad 2- und C abgehakt. Dann war ich noch in Tirol im Urlaub, Nordkettensteig. Ich habe dann aufgehört zum bergsteigen und im Winter mit skifahren begonnen....bis 40 Skitage in einer Saison und im Sommer radfahren. Hat mir alles gefallen. Dann war ich zu schnell unterwegs. Unfall. Ich bin auf der Autobahn eingeschlafen, aber lebe noch. Ich möchte nicht mehr verrückte Sachen machen. Ich suche eine Frau, 30-40 Jahre alt

  • #454

    Miguel Bergfex (Mittwoch, 12 September 2018 14:22)

    Servus!

    Vielen Dank für den super Tourenbericht! Die Schladminger Tauern - einfach herrlich! Anfang September 2013 bestieg ich die Hochwildstelle als Tagestour vom Ennstal aus (Start von meiner Pension in Aich-Assach, Seewigtal, Hans-Wödl Hütte, Neualmscharte, Grafenwirt-Umkehr,...). Da kamen viele HM zusammen! Du hast das wunderschöne Seewigtal mit Hütten- und Obersee fotografiert, aber im Hintergrund sieht man den Stoderzinken 2048m und rechts die Kammspitze 2139m...

    Liebe Grüße

    Miguel

  • #453

    Miguel Bergfex (Mittwoch, 22 August 2018 10:39)

    Hallo Robert!

    Nachtrag: ...das Highlight... wollte ich schreiben.
    Was für ein Zufall! Ihr wart vor vier Jahren ebenfalls am 17.August auf dem Gipfel der Wildspitze, und das bei winterlichen Bedingungen. Am vergangenen Freitag war der Gipfel fast schneefrei, aber der Aufstiegsweg war etwas glitschig. So war der finale Aufstieg ohne Steigeisen möglich. Liebe Grüße Miguel :)

  • #452

    Miguel Bergfex (Montag, 20 August 2018 09:06)

    Servus Robert!

    Ich habe mir die wunderschönen Fotos, die Dir da südlich des Alpenhauptkammes gelungen sind, angesehen. Vielen Dank für die schönen Tourenbeschreibungen !! Deine "Bergfahrten" sind sehr abwechslungsreich und inspirierend. Ich war wieder in den Ötztaler Alpen unterwegs, wobei der Highlight meines Aufenthaltes die Besteigung der Wildspitze (3768m) war. Ohne die kompetente und wertvolle Unterstützung des Pitztaler Bergführers und der 6 Bergkameraden in der Seilschaft wäre dies nie möglich gewesen (eine Spalte hatte ich auch kennengelernt am Taschachferner, ja, da war ich mal kurz unkonzentriert, uff...). Liebe Grüße und Berg heil! Miguel

  • #451

    Werner (Freitag, 27 Juli 2018 11:07)

    Habe mir heute als Vorbereitung deine Tour über die Weichtalklamm auf den Schneeberg angesehen. Super, dass es Leute wie dich gibt, die derartige Beschreibungen und Bilder ins Netz stellen. Danke dafür.

  • #450

    Christian (Montag, 23 Juli 2018 12:54)

    Schöne Doku vom Traunsteinklettersteig - knackig ist nicht nur der Klettersteig ;-)

    LG Chris

  • #449

    Peter (Dienstag, 17 Juli 2018 10:46)

    Vielen Dank für den guten Bericht über den Großvenediger mit noch besseren Fotos. Vor allem die am Morgen und zu Beginn des Gletscherteils haben mir sehr gut gefallen. Ein grundsätzliches Danke schön für die gute Aufbereitung aller Touren

  • #448

    Elli (Donnerstag, 12 Juli 2018 17:01)

    Tolle Seite...danke dafür! Hole mir immer wieder Inspirationen...Bergheil! LG

  • #447

    Maier Reinhard (Donnerstag, 21 Juni 2018 06:50)

    War gestern in Weichselboden bin in die Höll und den oberen Ring auf den Ringkamp gegangen. Da die Markierungen schon alt und der Weg nicht besonders gut gekennzeichnet war hab ich immer wieder zur Orientierung auf deine Seite geschaut. Durch deine Fotos und deiner Beschreibung hab ich es doch noch geschafft. Möchte mich bei dir für deine super Tourenberichte bedanken ...Berg heil.

  • #446

    Anita (Sonntag, 03 Juni 2018 17:21)

    Du hast hier echt eine tolle Seite aufgebaut, ich hab mir nun schon einige Inspirationen geholt, und werde bestimmt bald wieder vorbei schaun.

  • #445

    herrpaul (Dienstag, 22 Mai 2018 09:38)

    Hallo Robert! Seit Jahren schauen wir sehr gerne deine Berichte, und nutzen sie auch als erste Quelle bei der Tourenplanung. Da wir oft in der Wachau unterwegs sind, haben wir immer schon erwartet dich mal zu treffen. Und auch wenn's lange gedauert hat - letzten Sonntag (20.5.) war's dann soweit, nämlich auf deiner Stammstrecke - dem Meurersteig. Danke für die nette Unterhaltung, Sonja und Martin.

  • #444

    tomtom (Montag, 12 März 2018 15:19)

    Tja, lieber hoizknecht82, scheinbar hat es der Wirt wegen Reichtums nicht mehr nötig Gäste zu bedienen. Wie bzw. wovon der dort lebt ist mir schleierhaft. Scheinbar reichen ihm die paar "Gelegenheitsgäste", die ihn noch nicht kennen :-)
    Klar, die Klamm kann da nichts dafür - ist aber ein schaler Beigeschmack dieser Örtlichkeit.
    Lassen wir und das Wandern von solchen Ungusteln nicht vermiesen !
    LG

  • #443

    hoizknecht82 (Samstag, 10 März 2018 21:20)

    Ja de Ysperklamm is schon a sehr schönes platzerl...
    Aber i versteh ned ganz das du tomtom auf sowos verzichten willst nur weil der Wirt a bissl komisch is...
    Wa auch vorigen Sonntag in der Klamm a Traum und danach im Forellenhof beim hinein gehn hab ich den Wirten gegrüßt mich gesetzt und nach ca. 1/2stund bin i wider gegangen weil er obwohl fast nix los war de Zeit ned gefunden mir was zu bringen...
    De Klamm lass i mir ned entgehen den Forellenhof in Zukunft schon...
    Wünsch allen da a kräftiges BERG HEIL schof und
    Unfall frei bleiben..!!

  • #442

    tomtom (Donnerstag, 08 März 2018 14:08)

    Gratulation zu den vielen schönen Touren - waren schon oft Anregung für meine Wanderungen. Beneidenswert die viele Zeit dafür zu haben od. eine gute Diensteinteilung :-)
    Habe gerade gesehen Du hast wieder die Ysperklamm besucht. Diese ist ja sehr schön, obwohl es ja nun zum Touristen-Hotspot ausgebaut wurde. Eine Frage: Ist der Wirt im Forellenhof immer noch so Hunde- bzw.Kinder-"freundlich"? Uns hat er vor 2 Jahren mitten unter der Woche, obwohl wir seine einzigen Gäste gewesen wären (5 Personen) wegen unserer zwei Hunde rauskomplimentiert um nicht zu sagen "rausgeschmissen", weil er keine Hunde mag und auch bzgl. Familien mit Kindern hat man über ihn nichts Gutes gehört !
    Uns ist die Lust auf den Besuch der Ysperklamm vergangen - obwohl diese ja wunderschön ist !
    LG

  • #441

    Miguel Bergfex (Samstag, 06 Januar 2018)

    Hallo Robert! Ich war schon im Schneeberggebiet unterwegs (Größenberg 1188m, , 4.1.2018). Die Bergziele gehen einem nie aus, kaum hat man einen Berg bestiegen, lachen schon weitere Erhebungen herüber. Gratulation zur gelungenen Göller-Tour am Stefanitag! Ja, diesen Eisriesen meinte ich bzgl. Similaun... Liebe Grüße Miguel

  • #440

    Pritschi (Sonntag, 31 Dezember 2017 17:22)

    Hallo Robert! Ich wünsche dir und deiner Familie einen guten Rutsch ins neue Jahr und natürlich Gesundheit, damit du auch nächstes Jahr wieder tolle Touren unternehmen kannst. Deine Berichte sind toll und regen zum Nachmachen an.

  • #439

    Johann Schwarz (Freitag, 29 Dezember 2017 18:04)

    Hallo Robert, wünsche dir und deiner Familie alles gute für 2018. Habe leider heuer bei einigen Hervis Touren nicht mitmachen können, Terminkollisionen, aber es gibt ja im nächsten Jahr auch noch einige.Grüsse und nochmals alles Gute für 2018.

  • #438

    Miguel Bergfex (Donnerstag, 28 Dezember 2017 11:15)

    Lieber Robert! So ist es, nun neigt sich dieses "alte" Jahr dem Ende zu. Vieles ist uns heuer gelungen. Den Ortler habt Ihr ja bei widrigsten Verhältnissen bezwungen, Gratulation! Den Similaun kann ich Euch empfehlen, dieses Eisriesen habe ich heuer beehrt (eine einfache Gletschertour mit tollem Ausblick - der Ortler lachte herüber)! Liebe Grüße und möge uns im kommenden Jahr wieder viel gelingen! Saludos cordiales de Viena Miguel :)

  • #437

    Tom (Donnerstag, 28 Dezember 2017)

    Hallo Robert, auch ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest, und ein gutes gesundes Jahr 2018. Nur weiter so mit deinen Wander- und Kletteraktivitäten, aber nicht zu extrem werden. LG Tom

  • #436

    Christian (Sonntag, 03 Dezember 2017 18:33)

    Hallo Robert, habe dich gestern am PP Muckenkogel vorbeihirschen gesehen ca. dort wo dein erstes Foto aus dem Muckenkogelbericht gemacht wurde - da ich dich von deiner tollen Homepage auch kenne, natürlich gegrüßt. Ich war der Tourengeher mit der gelben Jacke und dem kleinen Chihuhahua in der braunen Norwegersocke...Feim dich mal in Natura gesehen zu haben. Dein Gehtempo ist wirklich ziemlich flott.

    LG Chris

  • #435

    dein treuer Fan (Samstag, 25 November 2017 16:40)

    Hallo Robert,
    ich bin wirklich ein "treuer Fan" deiner Seite, erstens ist es immer wieder entspannend, bei der Arbeit zwischendurch durch deine Touren zu klicken. Ich bin selbst auch immer wieder auf denselben Wegen unterwegs, allerdings nicht (noch nicht) mit so herrlichen Fotos. So kann ich mir auch am Mittwoch das Wochenendfeeling ins Büro holen ;-) - zweitens, deine Fotos sind immer wieder schön anzusehen, - drittens, lass ich mich davon selbst gerne für die eine oder andere Tour inspirieren, - viertens, deine Berichte haben eine persönliche Note, ohne aufdringlich zu sein, - fünftens.... und sechstens.... und....
    LG - Dein Fan

  • #434

    Sabine (Montag, 30 Oktober 2017 14:21)

    Hallo liebe Michaela, lieber Robert,
    lieben DANK für die lieben Grüße vom Hohenstein:-))) Hab mich total gefreut euch/dich kennenzulernen und ich schließe mich ganz ganz sicher mal an!
    Super schöne Fotos, die du wieder reingestellt hast, die Homepage ist wirklich Balsam für die Seele, noch dazu an so trüben Tagen wie heute:-(
    Wüsche euch trotzdem einen sonnigen Tag, ganz liebe Grüße, Sabine und Andreas

  • #433

    Sztefano (Dienstag, 26 September 2017 18:48)

    Lieber Robert, ich warte schon sehr gespannt auf deinen Ortler-Bericht. Absolute Spitze! Herzliche Gratulation zu diesem schönen Erfolg. Ich beobachte deine Tätigkeit schon seit geräumiger Zeit und erkenne eine gut überlegte, geduldige aber dennoch entscheidend voranschreitende Entwicklung deiner bergsteigerischen Fähigkeiten. Du machst es einfach richtig. Du zeigst uns vor, dass die Erfolge nicht gratis vom Himmel fallen, sondern dafür hart gearbeitet und mit entscheidender Ausdauer trainiert werden muss. Ob Intuition oder bewusste Strategie, Du weißt es ganz genau, in welcher Reihenfolge die nötigen Schritte zur Weiterentwicklung auszuführen sind. Ich habe Dich auch als einen großartigen, warmherzigen und hilfsbereiten Menschen kennengelernt. Ich wünsche Dir vom ganzen Herzen weitere schöne und spannende Erfolge.

  • #432

    Hoizknecht82 (Mittwoch, 06 September 2017 21:05)

    Hallo Robert
    Ich war am 26. in meiner zweiten Heimat in Pertisau nicht wegen dem Karwendellauf sondern Urlaub... I denk auch das sowas Respekt verdient für mich unglaublich so a Leistung und von so viel Leuten des is Wahnsinn... Ich hab glaub ich so um 10.00uhr den Gipfel des Bärenkopf erreicht da sind gerade die ersten ins Ziel eingelaufen... De Stimmung und alles einfach nur Wahnsinn... Wennst nächstes Jahr wieder draußen bist trinken ma a Bier
    Berg Heil

  • #431

    Johann Schwarz (Sonntag, 03 September 2017 16:53)

    Hallo Robert, möchte euch für die tolle Leistung beim Karwendelmarsch gratulieren.Es ist faszinierend das man bei einer solchen Anstrengung, wie der Karwendlmarsch ja ist, auch noch genügeng Zeit findet um schöne Bilder zu machen. Zur Statistik, im Vorjahr hast du 9 Stunden 45, gebraucht, heuer 9 Stunden 46. Bei den Bildern sind Erinnerungen wach geworden als ich vor Jahren das Karwendl durchwandert habe, aber nicht in einen Tag, haben auch etliche Gipfel bestiegen. Deine Kammeraden sind auch nicht schlecht drauf, jünger sollte man noch sein. Nochmals Gratulation an euch 3. eine tolle Leistung. Grüße auch an Edmund, von Hans.

  • #430

    Miguel Bergfex (Freitag, 18 August 2017 11:48)

    Hola Justyna und Martin!

    Was für eine Überraschung!
    Der Aufstieg zum Gipfel war eine super Sache, denn Ihr wart ja super drauf und gut ausgerüstet :)
    Unsere Gipfelrast war einfach toll in jener magischen Hochgebirgsszenerie bei der Morgenröte (Magic hour, hour of gold).
    Ja, die beiden in "Bergnot" hielten mich noch auf (am vereisten SW-Grat); und ich stieg nicht mehr zur Schutzhütte ab,
    sondern ich marschierte am direkten Wege gleich wieder ins Tal, - schon gemächlich -, bis zu meiner Unterkunft in St. Jakob im Pfitschertal, 1449m, - wie in einer Prozession, passend zum Feiertag. :)


    Liebe Grüße! Saludos cordiales de Viena!

    Miguel

  • #429

    Martin (Donnerstag, 17 August 2017 22:14)

    Servus Miguel!

    Dann waren wir mit Dir, die ersten "Bezwinger" des Hochfeilers an diesem Tag.
    (Ebenfalls ein Paar aus München bzw. Rosenheim - allerdings ohne Bergnot)
    Haben auf Dich an der Hütte a Zeidl gewartet, hast Dir aber etwas Zeit gelassen! ;)

    Wennst Lust hast, meld dich mal (martin1589@googlemail.com). Dann können wir bei Gelegenheit auch gern mal was zusammen gehen.

    Liebe Grüße
    Justyna und Martin

  • #428

    Miguel Bergfex (Donnerstag, 17 August 2017 10:50)

    Hallo Robert!

    Da bin ich wieder.

    Servus Martin!

    So ist es :) Am 15. August 2017 (Ferragosto, salve!) war ich auf dem Hochfeiler (Gran Pilastro), 3509m. Warst Du auch dort oben (Mein Eintrag im "Gipfelbuch") und wann? Um 5 Uhr war ich schon auf den Beinen (Hochfeilerhütte), um 5:45 war Abmarsch und um 8.10 Uhr stand ich schon auf dem Gipfel. Die Fernsicht war einfach herrlich. Oben auf dem Südwestgrat bis zum Gipfel herrschten um diese Uhrzeit winterliche Verhältnisse und der Neuschnee war pickelhart, aber mit den Steigeisen war dies kein Problem :) Manche Gipfelaspiranten mussten vorzeitig aufgeben. Ein junges Paar aus München geriet in Bergnot, er hatte nur Sportschuhe "Halbschuhe" an!! Ich hatte sie beim Abstieg aus der Gefahrenzone "hinausbegleitet"... so ging alles gut.
    Das legendäre Riesenschnitzel in der Hochfeilerhütte war einfach köstlich!!

    Liebe Grüße

    Miguel


    Servus Robert!

    Bzgl. meinem Kommentar Nr. 426 wollte ich "Hst. Erlaufklause" schreiben...
    Vor meiner Hochtour auf den Hochfeiler hatte ich Deinen Tourenbericht aufmerksam gelesen, daher möchte
    ich folgendes dazu bemerken: "Die Berge in Richtung Westen kann ich nicht zuordnen".
    Ganz links sieht man die Wildspitze und ab Bildmitte nach rechts die Stubaier Alpen (Zuckerhütl, usw.).

    LG

    Miguel Bergfex



  • #427

    Martin (Mittwoch, 16 August 2017 18:06)

    Griasdi Miguel!

    Warst Du am 15.08. am Hochfeiler? ;)

    Viele Grüße
    Martin

  • #426

    Miguel Bergfex (Dienstag, 06 Juni 2017 23:46)

    Der Rauhe Kamm ist einfach grandios! Am 30. Mai absolvierte ich diese nicht allzu schwierige Genusskletterei im Rahmen einer Ötscherüberschreitung. Vom Bhf. Erlaufklause, Ötschergräben, Jägerherz... Ötschergipfel; Abstieg nach Lackenhof (der Sessellift war nicht in Betrieb).
    Ich werde diese Tour sicher wiederholen! So kann ich Dich gut verstehen, warum Du diesen herrlichen Grat immer wieder "begehst"!